• Sie möchten einen Termin in Viersen? Rufen Sie an: +49 (0) 21 62 - 81 04 270

  • Sie möchten einen Termin in Krefeld? Rufen Sie an: +49 (0) 21 51 - 93 40 100

Fakten zur Oberlidkorrektur und Antworten auf wichtige Fragen

Fakten zur Oberlidkorrektur und Antworten auf wichtige Fragen

  • Allgemeine Fragen
  • Wie finden Sie die richtige Klinik und den richtigen Arzt?
  • Wie sind Urkunden und Zertifikate bei dieser Auswahl zu bewerten?
  • Ein Tipp zum Schluss

Dauer des Eingriffs:

In Abhängigkeit von den vorliegenden Veränderungen bei einem Patienten und den gewünschten Korrekturen (Op-Methode) beträgt die Dauer des Eingriffs etwa 1 bis 2 Stunden.
Hinzu kommen noch ca. 30 Minuten für die Vorbereitung des Patienten (Anfertigung von Fotos, nochmaliges kurzes Gespräch, Legen eines Zugangs, etc.).

Mögliche Formen der  Anästhesie / Betäubung / Narkose für den Eingriff:

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird der Eingriff in einem Dämmerschlaf kombiniert mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt. Diese Kombination ist in der weit überwiegenden Mehrzahl der Fälle völlig ausreichend und der Patient bekommt von allem nichts mit. Sollten Sie hier bedenken haben, kann der Eingriff auch in Vollnarkose erfolgen.

Nach dem Eingriff:

Im Anschluss an den Eingriff sind Sie dann noch ungefähr 20 bis 30 Minuten in unserem Aufwachbereich. Dort kommt dann auch Ihre Begleitperson hinzu und Sie bekommen von uns einige Tipps, wie Sie sich nach dem Eingriff verhalten sollten. Selbstverständlich erhalten Sie diese Informationen auch auf einem Merkzettel schriftlich zusammengefasst und für Fragen, die sich vielleicht erst im Nachhinein ergeben auch unsere Mobilfunknummer, mit der Sie uns zu jeder Zeit erreichen können. Auch geben wir Ihnen ein Carepaket mit Kühlkompressen und Material für die Wundpflege mit. Bevor Sie die Praxis verlassen, tragen wir dann noch eine spezielle Creme auf den Wundbereich auf und Sie können ohne Verband nach Hause gefahren werden. Ein Verband, der von einigen Kliniken sogar über die Augen angelegt wird,  ist bei unseren Verfahren auf jeden Fall nicht notwendig.

Üblicherweise erhalten alle Patienten ein Rezept für ein Schmerzmittel, unsere Spezialcreme zur Pflege der Naht sowie prophylaktisch auch ein Antibiotikum verschrieben, das zusätzlich zur verschriebenen Salbe dafür sorgen soll, dass der Wundheilungsverlauf ungestört und unter optimalen Bedingungen ablaufen kann. Mit diesen Medikamenten haben die meisten Patienten kaum oder sogar überhaupt keine Beschwerden. Sollten Medikamentenunverträglichkeiten, Allergien oder andere Gründe vorliegen, warum ein bestimmtes Medikament nicht eingenommen werden kann, sprechen Sie dies bitte im Vorfeld an, damit rechtzeitig eine Alternative gefunden werden kann.

Normaler Verlauf und übliche Beschwerden nach dem Eingriff

Da Sie nach dem Eingriff eine auf Ihren Eingriff abgestimmte Schmerzmittelkombination erhalten, werden Sie im Anschluss kaum und vielleicht sogar gar keine Beschwerden haben.

Üblicherweise kommt es aber auch nach einer Lidkorrektur erst einmal zu einer zunehmenden Schwellung, die mit Kühlpacks, die Sie von uns erhalten, behandelt wird. Medikamente, die diese Schwellung verhindern oder minimieren könnten, haben leider verhältnismäßig große Nebenwirkungen, so dass wir in der Regel auf diese Medikamente verzichten und Ihnen empfehlen würden, den Augenbereich nur regelmäßig zu kühlen.

Leichte Blutergüsse (Hämatome) sind ebenfalls normale Begleiterscheinungen einer Lidkorrektur. Das Ausmaß der Blutergüsse ist zum einen abhängig vom gewählten Eingriff (umfangreichere Eingriffe mehr als kleinere Eingriffe) und zum anderen sehr stark von der individuellen sehr unterschiedlichen Blutgerinnung abhängig. So haben einige Patienten sehr wenige Hämatome und andere Patienten etwas stärkere Blutergüsse.
Das Ausmaß eines Blutergusses hat jedoch zu keinem Zeitpunkt einen Einfluss auf das ästhetische Endergebnis, sondern beeinflusst nur die Zeit, bis zu der Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind.

Was ist bei Fragen in den Stunden und Tagen nach dem Eingriff?

Alle unsere Patienten bekommen nach jeder Operation und jedem Eingriff die Mobilfunknummer des Operateurs, so dass wir für Sie 24 h und 7 Tage die Woche erreichbar sind.  Unabhängig davon werden Sie auch von uns am Abend nach der Operation noch einmal angerufen.

Kontrolltermine

Die erste Kontrolluntersuchung findet in der Regel nach 7 Tagen statt. Dieser Termin ist sehr wichtig, da dann die Fäden entfernt werden. Weitere Kontrolluntersuchungen erfolgen in der Regel nach 2 – 3 Wochen, nach 3 – 4 Monaten und nach 7 – 8 Monaten.

Wann können Sie was wieder machen:

  • Unmittelbar nach dem Eingriff.

  • Unmittelbar nach dem Eingriff.

  • Am Tag nach dem Eingriff.

  • Kontaktfreier Sport nach 2 Wochen.

  • Nach 4 bis 6 Wochen

  • in der Regel nach 2 Wochen (abhängig von individuellen Faktoren wie der Neigung zu blauen Flecken, Medikamenteneinnahme, der gewählten Op-Methode und anderen Faktoren).

Krankschreibung (AU):

Liegen funktionelle Beschwerden wie ein Schweregefühl der Lider mit Behinderung beim Lesen, der Bildschirmarbeit oder im Straßenverkehr vor und / oder haben Sie ein eingeschränktes Gesichtsfeld, dürfen wir Sie für den Genesungsprozess krankschreiben (im Durchschnitt 2 Wochen), da mit dem Vorliegen derartiger Beschwerden auch eine Beeinträchtigung der Funktion und damit eine eindeutige medizinische Indikation vorliegt.

Wird der Eingriff von der Krankenkasse übernommen?

Gesetzliche Krankenversicherungen dürfen ärztliche Leistungen nur erstatten, wenn das sogenannte Wirtschaftlichkeitsgebot erfüllt ist. Dies bedeutet, dass nur Leistungen erstattet werden, die „ausreichend“, „zweckmäßig“ und „wirtschaftlich“ sind. Sie dürfen das Maß des „Notwendigen“ nicht überschreiten.

Für die Lidkorrektur bedeutet dies, dass in erster Linie die Funktion des Lides wiederhergestellt werden muss, um die oben genannten Kriterien zu erfüllen. Darüberhinaus gehende Maßnahmen unter anderem zur Verbesserung auch der Ästhetik würden das effiziente Maß des „Notwendigen“ überschreiten.

Egal für welche der in dieser Broschüre beschriebenen Methoden der Lidkorrektur Sie sich entscheiden würden, sie alle übersteigen in jedem Fall dieses Maß, da für uns nicht nur die Wiederherstellung der Funktion des Lides im Vordergrund steht sondern verständlicherweise genauso auch ein optimales ästhetisches Ergebnis. Ein „ausreichendes“ ästhetisches Ergebnis genügt uns nicht, wodurch eine Übernahme der Kosten durch die gesetzliche Krankenversicherung ausgeschlossen ist.

Auch bei Privatversicherungen oder privaten Zusatzversicherungen sieht die Sache nicht unbedingt besser aus. In den letzten Jahren waren nur wenige private Krankenversicherungen bereit, die Leistungen vollständig zu übernehmen. Sehr viel häufiger wurde nur ein Teil (manchmal nur ein Drittel) der Leistungen erstattet.

Private Krankenversicherungen profitieren von einer anderen Interpretation der ärztlichen Gebührenordnung und sehen vielleicht auch deshalb nicht alle von uns empfohlenen Behandlungsschritte als notwendig an. Manchmal versuchen sie auch einzelne Leistungen anderen Leistungen zu- bzw. unterordnen, um dann nur noch diese Leistung zu erstatten.

Sie haben dafür den neuen Begriff „Zielleistung“ geschaffen, der in allen Ablehnungsbescheiden der Versicherungen jetzt auftaucht. Wahrscheinlich werden irgendwann einmal Gerichte darüber entscheiden müssen. Da wir diese Gerichtsentscheidungen nicht abwarten können und auch unsere Zeit und Energie hier nicht vergeuden möchten, besprechen wir mit unseren Patienten nach einem eingehenden Untersuchungs- und Beratungsgespräch die aus unserer Sicht notwendigen Behandlungsschritte und Sie erhalten einen Kostenvoranschlag entsprechend der ärztlichen Gebührenordnung.

Gehen Sie aber besser davon aus, dass die gesetzlichen Versicherungen die Kosten überhaupt nicht und die privaten Krankenversicherungen bzw. auch die Zusatzversicherungen maximal einen kleinen Anteil übernehmen werden.

Wie hoch sind die Kosten für eine Oberlidkorrektur?

In Abhängigkeit von den vorliegenden Altersveränderungen, den Korrekturwünschen des Patienten, der Operationsmethode, der gewünschten Anästhesie (Sedierung oder Vollnarkose) sowie weiteren Faktoren  (wie z. B. Dauermedikation mit Gerinnungshemmern) liegen die Kosten für eine Oberlidkorrektur in der Regel zwischen 1800 und 2000 Euro. Dies beinhaltet die Korrektur beider Augen einschließlich der gesamten Nachbehandlung.

Bei Patienten, die über eine dauerhafte starke Anspannung der Stirnmuskulatur versuchen, die Augen ausreichend zu öffnen, kommen eventuell noch 150 bis 250 Euro für eine Vorbehandlung mit Botulinumtoxin hinzu.

Wie finden Sie die richtige Klinik und den richtigen Arzt?

Wenn Sie nach dem Lesen dieser Informationen sich entschieden haben, dass eine Oberlidkorrektur für Sie in Betracht kommt, ist besonders die Wahl des Arztes die nächste Entscheidung, die Sie treffen müssen.

Denn hiermit entscheidet man sich häufig nicht nur für den Operateur eines möglichen Eingriffes sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für die Operationsmethode. Denn jeder Chirurg wird immer nur die Verfahren einsetzen können, die er oder sie gelernt hat und beherrscht.

Stellen Sie sich im Zweifelsfall also ruhig bei mehreren Ärzten vor und stellen in Ihren Beratungsgesprächen so viele Fragen wie möglich. Dazu werde ich Ihnen nachfolgend einige Anregungen geben.

Daneben sollten Sie auch auf Ihr Bauchgefühl hören, denn In der Regel werden Sie sich bei dem einen Arzt besser aufgehoben fühlen und bei dem anderen aus irgendwelchen Gründen weniger. Diese Komponente ist für den gesamten Behandlungszeitraum sehr wichtig und beeinflusst nicht nur Ihre „Angst“ oder „Unsicherheit“ vor dem Eingriff, sondern scheint irgendwie auch wichtig für den Heilungsverlauf nach dem Eingriff zu sein.

Doch nun zu den anderen Kriterien, die Ihnen bei der Suche nach dem Arzt, der den Eingriff durchführen soll, helfen können.

Beginnen wir mit dem am einfachsten zu recherchierendem Kriterium: der Bewertung des Arztes im Internet. So einfach man auch an, „Bewertungen“ von Ärzten im Internet kommt, sollten Sie gerade hier extrem vorsichtig sein.

ZDF Reportagen in der Sendung Frontal 21 haben aufgedeckt, dass nicht nur Online-Händler sondern gerade auch der Gesundheitsbereich große Probleme mit falschen Onlinebewertungen hat. Die Reportagen deckten auf, dass positive und „five star“ Bewertungen in Paketen auch von Ärzten gekauft werden und dass selbst negative Bewertungen für Mitbewerber zu einem etwas höheren Preis erworben werden können!

Vertrauen Sie hier also lieber der Empfehlung Ihres Hausarztes oder eines anderen Arztes, den Sie bereits gut kennen. Dieses Kriterium ist aus meiner Sicht bereits deutlich besser geeignet als anonyme Bewertungen im Internet, wo Sie nie wissen können, wer sie aus welchem Grund geschrieben hat.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der Ihnen helfen kann, ist ein Blick auf die Ausbildung des Arztes. Hier können Sie sich im Internet oder auch in Ihrem Beratungsgespräch bei dem Arzt darüber informieren, an welcher Klinik der Arzt, in welcher Funktion, wie lange tätig war und wo er die für Sie wichtige Operation gelernt hat.

Da die Facharztausbildung im Allgemeinen an allgemeinen öffentlichen Krankenhäusern erfolgt, Patienten sich aber für eine Lidkorrektur genauso wie für andere kosmetische Eingriffe lieber an eine Spezialklinik wenden, muss man sich als Arzt das notwendige Wissen und besser noch praktische Erfahrung auf diesem Gebiet erst in Weiterbildungen nach der Facharztausbildung aneignen.

Da die Spannweite hier von theoretischen Kursen über Hospitationen bis hin zu mehrmonatigen oder sogar mehrjährigen praktischen Ausbildungsprogrammen reicht, können Sie sich auch hiernach erkundigen.

Die beste denkbare Empfehlung für einen Arzt ist die Anerkennung  und Empfehlung des Arztes durch andere Fachärzte, die auf dem gleichen Gebiet tätig sind. Leider ist dieser Punkt jedoch am schwierigsten herauszufinden.

Anhaltspunkte, nach denen Sie fragen und Ausschau halten können, sind in aufsteigender Reihenfolge:

  • eine längerdauernde Tätigkeit des Arztes an einer renommierten Klinik, da es hier in der Regel schwieriger ist angenommen zu werden als an einer weniger bekannten Klinik.
  • ein regelrechtes Empfehlungsschreiben einer renommierter Klinik oder von anerkannten internationalen und nationalen Kollegen, die auf dem gleichen Gebiet tätig sind.
  • die Tatsache, dass Fachärzte aus anderen Städten und anderen Ländern bei dem Arzt hospitieren, um ihm oder ihr bei Operationen über die Schulter zu schauen. Kein Facharzt würde, seine Zeit und vielleicht sogar seine Urlaubstage einsetzen sowie sein Geld für die Anreise ausgeben, um irgendwo bei Operationen zusehen zu dürfen, wenn man nicht davon überzeugt ist, dort auch etwas für sich lernen zu können.
  • Der Arzt wird auf renommierte Konferenzen eingeladen, um dort Vorträge zu halten. Da fast alle Ärzte irgendwann mal irgendwo einen Vortrag gehalten haben und die meisten sich damit als „nationale und internationale Referenten“ sehen, sollten Sie danach fragen, auf welchen Konferenzen oder Tagungen ein Vortrag gehalten wurde. Auch macht es für Sie einen Unterschied, ob der- oder diejenige zu einem Thema gesprochen hat, der unmittelbar mit Ihrer Operation direkt zu tun hat.
  • Der Arzt wird auf renommierte Konferenzen eingeladen, um dort im Rahmen von Operationskursen oder im Rahmen einer Live-Operation seine Erfahrung weiterzugeben. Dies ist natürlich die denkbar höchste Form der Anerkennung. Denn wenn Fachärzte, welche die gleichen Eingriffe durchführen, einem bei einer Operation zusehen, dann muss man sich seiner Sache bei jedem einzelnen Schritt schon sehr sicher sein.

Wie sind Urkunden und Zertifikate einzuordnen?

Egal von welcher „Gesellschaft“, „Vereinigung“ und  „Akademie“  mit noch so wohlklingendem und vertrauenserweckendem Namen Zertifikate und Urkunden ausgestellt sind und egal wie beeindruckend sie aussehen, solange Sie nicht mehr über die dahinterstehende Organisation wissen, sollten Sie mit Ihrer Bewertung hier zurückhaltend sein.

Trotz teilweise ähnlicher Namen der ausgebenden Organisationen reicht die Spannweite hier von tatsächlich sehr renommierten internationalen Organisationen, wo man zum Beispiel nur auf Empfehlungen und über Nachweise aufgenommen wird und keinen Beitrag bezahlt, über Gesellschaften, wo sich jeder anmelden kann und man allein durch die Zahlung eines Beitrags Mitglied wird, bis

hin zu Gesellschaften, die von den Trägern der Zertifikate selbst gegründet wurden, nur eine Handvoll Mitglieder haben und der Träger des Zertifikates auch gleich der Präsident ist.

Recherchieren Sie also ein bisschen im Internet oder besser noch fragen Sie auch bei Beratungsgesprächen bei anderen Ärzten nach der Bedeutung der Zertifikate und Urkunde auf die Sie aufmerksam wurden.

Fragen Sie einfach: Welche Bedeutung hat die „Gesellschaft“, „Vereinigung“, etc. innerhalb der Facharztgruppe und welche Voraussetzung muss man erfüllen, um ein Zertifikat oder eine Urkunde dieser Vereinigung zu erhalten?

Ein Tipp zum Schluss

Fragen sie ruhig jeden Arzt, wo Sie sich vorstellen, doch auch mal danach,  wen er selbst noch empfehlen könnte oder wo er sich selbst operieren lassen würde. Auch das sollte legitim sein, denn jeder Arzt weiß ja, wo man was bei wem gelernt hat.

Solange man selbst nicht hochgradig auf eine einzige Operation spezialisiert ist, wird es auch immer einen geben, der besser ist als man selbst. Ich könnte alle Ärzte weiterempfehlen, die mich ausgebildet haben und mit denen ich mich in den letzten Jahrzehnten immer wieder ausgetauscht habe.

Ich hoffe, dass diese Informationen Ihnen helfen werden, die für Sie richtigen Entscheidungen zu treffen. Sollten Sie weitere Fragen haben, würden wir uns auf ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen freuen.

Unsere Fachgebiete:

plastische Chirurgie

Facelifting /
optische Verjüngung

Sie möchten wieder so jung aussehen,
wie Sie sich fühlen?
Hier erfahren Sie mehr über ein Facelift.

Faltenbehandlung &
Unterspritzung

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure,
Eigenfett oder
mit muskelentspannenden Substanzen

Lidkorrekturen
(Ober- & Unterlider)

Beseitigung von Tränensäcken
&
Beseitigung von Schlupflidern

Lippenformung

Lippenformung

Jede Frau träumt von schönen, vollen und sinnlichen Lippen. Erfahren Sie mehr über ihre Möglichkeiten. Wir haben die Mittel für mehr Volumen.

Nasenkorrektur

Die Nasenkorrektur ist die unbestrittene Königsdisziplin in der Chirurgie. Erfahren Sie, warum sich viele Menschen für uns entschieden haben.

Ohrläppchen-Korrekturen

Viele wissen gar nicht, dass es diese Disziplin überhaupt gibt. Betroffene freuen sich umso mehr, dass wir uns auch auf dieses kleine Fleckchen Haut spezialisiert haben.

Sie Sind neugierig? – Machen Sie jetzt einen Termin.

Erfahrung von

0

Ärzten

Über

0

Jahre kombinierte Erfahrung

Mehr als

0

Erfolgreiche Operationen